Am Rande eines „Märchenwaldes“pdf

(aus Heft 4/2013) - Teil 1 - Teil 2


Das Zentrum Pfadfinden Immenhausen, am Rande des Reinhardswaldes (Hessen), steht auch Schulklassen offen


Immenhausen

Der Reinhardswald in Nordhessen ist ein Mittelgebirge des Weserberglands. Mit einer Fläche von über 200 Quadratkilometern gehört er zu den größten Waldflächen und den am wenigsten besiedelten Gebieten Deutschlands. Innerhalb Hessens stellt der Reinhardswald das größte in sich geschlossene Waldgebiet dar.
Am Rande des Reinhardswaldes, der als Ort von Sagen und Legenden überregionale Bekanntheit erlangte, befindet sich die Kleinstadt Immenhausen, etwa zwölf Kilometer von Kassel entfernt. Und hier in Immenhausen, umgeben von Natur pur, liegt das Zentrum Pfadfinden Immenhausen. Es ist das Schulungszentrum des Bundes der Pfandfinderinnen und Pfadfinder e.V., steht aber auch allen anderen interessierten Gruppen offen.

Das Zentrum bietet geeignete Bedingungen für Seminare und Tagungen, wird daneben aber auch häufig für Freizeiten und Klassenfahrten genutzt. „Uns besuchen Klassen der Grundschule bis zur Mittelstufe, ca. 40 Prozent unserer Gäste sind Schulklassen“, stellt Jacqueline Weil, die Bundesgeschäftsführerin, fest. Die seit 1956 als Pfadfinderheim bestehende Einrichtung verfügt ständig über 56 Betten in mehreren Häusern. Es sind vier Gruppenhäuser vorhanden mit jeweils 10 Schlafplätzen: ein separates 2-Bettzimmer im Erdgeschoss und 8 Schlafplätze unter dem großen Giebeldach. Außerdem gibt es in jedem Haus Dusche / WC und Heizung, einen Aufenthaltsraum mit Kamin sowie eine Teeküche zur Selbstverpflegung. Darüber hinaus können ein weiteres Zimmer mit 10 Schlafplätzen; ein kleines, komfortables Appartement mit eigenem Eingang, 2 Betten, einer Kochnische, Dusche und WC; sowie eine kleine Wohnung mit 4 Betten in 3 Zimmern, einem großen Badezimmer, Wohnzimmer und Kochnische genutzt werden. Weiterhin stehen verschiedene Tagungsräume zur Verfügung: ein großer Tagungs- raum mit offenem Kamin, für Veranstaltungen aller Art, ein Aufenthaltsraum für 10 bis 15 Personen sowie ein Seminarraum für ca. 15 Personen. Letzterer enthält eine klei-ne Bibliothek mit Literatur zu verschiedenen Themen. An technischer Ausstattung sind unter anderem Video-Beamer, Flipcharts, Moderationskoffer und ein Video-/TV-Gerät vorhanden. Neben den festen Unterkünften bietet die Einrichtung auf 4 Hektar gepflegten Wiesen, in direkter Anbindung an die Gebäude, auch gute Zeltplatzbedingungen – für 5 bis maximal 1.000 Personen. Da der Zeltplatz individuell aufgeteilt werden kann, eignet er sich sowohl für kleinere als auch große Gruppen. Zudem verleiht das Zentrum, in begrenztem Umfang, Schwarzzeltmaterial (Kohten und Jurten). Für größere Zeltbelegungen kann eine gut ausgestattete Lagerküche im Haus genutzt werden.

Ehemaliger Hauptort der Insel ist Keitum. Mittlerweile wurde dieser Ort vom Seebad Westerland überflügelt. Wenningstedt-Braderup, Kampen, die beiden Hafenorte List im Inselnorden und Hörnum am südlichsten Zipfel der Insel, Rantum – an der schmalsten Stelle, zwischen den Meeren, Tinnum, Archsum, Morsum und Munkmarsch sind weitere Orte auf Sylt.

Jede der fünf Inselgemeinden und deren zwölf Ortschaften haben ihr eigenes Gesicht, sind individuell und einmalig.

...weiter zum Teil 2    ...zurück zum Inhaltsverzeichnis

Kontakt


Sylt Marketing GmbH
Stephanstraße 6
25980 Westerland
Tel. 04651 - 82020
info@sylt.de
www.sylt.de




Anzeige